Selbsthilfe

Selbsthilfegruppen

In Selbsthilfegruppen finden sich Menschen, die ein gemeinsames Thema verbindet. Auch Angehörige von Betroffenen organisieren sich in Selbsthilfegruppen. Selbsthilfegruppen können im Rahmen von persönlichen Treffen oder im Internet stattfinden.

Selbsthilfegruppen sind selbstorganisierte Zusammenschlüsse von Menschen zu einem spezifischen Thema oder Problem. In Selbsthilfegruppen haben die Teilnehmenden die Chance, mit anderen Betroffenen persönliche Erfahrungen, Informationen und Tipps auszutauschen. Viele Selbsthilfegruppen dienen der gegenseitigen emotionalen Unterstützung bei Problemen oder in Krisen. Einige Selbsthilfegruppen sehen zudem die politische Mitbestimmung und Selbstvertretung nach außen als wichtige Ziele ihrer Arbeit an.

Wenn Sie als Betroffene oder Angehörige/r eine Selbsthilfegruppe oder ein Forum im Internet aufgrund einer Gewalterfahrung suchen, können Sie sich auch bei einer Frauenberatungseinrichtung in Ihrer Nähe (Hilfesuche vor Ort) darüber informieren, ob den Beraterinnen ein passendes Angebot bekannt ist.

Einige Links zum Thema Selbsthilfe finden Sie gleich hier.

Links

Plattform für Frauen und Mädchen, die sexistische, sexualisierte, rassistische, homophobe, transphobe, beHindernde oder anders verletzende Gewalt im öffentlichen Raum erlebt haben und ihre Geschichten und Erlebnisse im Internet publik machen.

Große Informations- und Austauschplattform für Frauen*, die von Partnerschaftsgewalt betroffen sind oder waren. Im Fokus: psychische/verbale Gewalt.

Selbsthilfe-Blog zum Thema psychische und manipulative Gewalt

Informationen zum Thema häusliche Gewalt. Präzise und praktische Tipps für Betroffene - aber auch für Frauenbeauftragte, Mitarbeiter/innen von Ämtern, Betriebsrät/innen etc., die in Fällen häuslicher Gewalt beraten.

Weggeschaut - eine Seite gegen sexuelle Gewalt. Erfahrungsaustausch für Betroffene von sexueller Gewalt.

Online-Selbsthilfeforum für Betroffene von Gewalt und Missbrauch.

Melina Inzestkinder/ Menschen aus VerGEWALTigung e.V. Mischung aus persönlichem Tagebuch und offener Diskussionsplattform.

Die NAKOS ist die bundesweite Aufklärungs-, Service- und Netzwerkeinrichtung im Feld der Selbsthilfe. Die NAKOS leistet generelle Aufklärungsarbeit über Möglichkeiten der Selbsthilfe für Betroffene und Angehörige. Dafür werden themenübergreifend Informationen über Möglichkeiten und Nutzen von Selbsthilfegruppen (Aufklärungsbroschüren, Informationsblätter, Arbeitshilfen, Plakate) entwickelt und publiziert.

Das Selbsthilfeforum gibt es bereits seit dem Jahr 2000. Es gibt Informationen zu Themen wie Kummer, Trennung, Scheidung, Beziehungsproblemen, Gewalt und mehr und bietet die Möglichkeit sich darüber auszutauschen.

Das Portal mit Forum richtet sich Menschen mit Ängsten z. B. Beziehungsängsten, Panikattacken, Einsamkeit und Eifersucht. Das Forum hat über 500.000 Beiträge und Betroffene sowie Angehörige können sich dort austauschen und Hilfe holen. Der Selbsthilfegedanke steht im Vordergrund.

Mütterlobby ist eine Plattform, die allen Müttern die Möglichkeit bietet sich über gesellschaftliche, rechtliche und finanzielle Themen, wie Sorgerecht und Umgang, häusliche Gewalt und Arbeit zu informieren und auszutauschen.