Fachaustausch digitale Gewalt: Wissenschaft, Praxis und Strategien

Fachdokumentation: Digitale Gewalt – Wissenschaft, Praxis und Strategien

>

Im Herbst 2020 fand der Fachaustausch zu digitaler geschlechtsspezifischer Gewalt statt – pandemiebedingt leider ohne Publikum. Ursprünglich war er als große internationale Fachtagung geplant. Der aktuellen Situation entsprechend führte der bff die Veranstaltung nun reduziert in sehr viel kleinerem Format durch.

Der Fachaustausch ist als umfangreiche Fachdokumention jetzt online abrufbar: Digitale Gewalt - Wissenschaft, Praxis und Strategien. DGS-Übersetzung und Untertitel sind durchgehend vorhanden.

Der internationale Fachaustausch zu geschlechtsspezifischer digitaler Gewalt ist sowohl praxisbezogen, als auch wissenschaftlich betrachtet von sehr großer Bedeutung. Deshalb freut sich der bff sehr, dass es trotz der herausfordernden Umstände gelang, diesen Fachaustausch durchzuführen und nun der Öffentlichkeit eine vielseitige, umfassende und barrierefreie Dokumentation zur Verfügung zu stellen.

Denn (Ex)Partnerschaftsgewalt und sexualisierte Gewalt digitalisieren sich immer mehr. Die bff-Fachberatungsstellen vermerken bereits seit Jahren einen Anstieg an Beratungsanfragen zu diesem Themenkomplex. Stalking, Spionage-Apps, bildbasierte sexualisierte Gewalt, kontrollieren der Clouddienste, Gerüchte im Netz streuen, Deep Fakes, heimliches Filmen, Identitätsdiebstahl und vieles mehr sind Lebensrealität für viele Betroffene.

Die Fachdokumentation beleuchtet aus

  • wissenschaftlicher,
  • praxis-orientierter und
  • internationaler Perspektive,

wie Beratung, Unterstützung und feministisches Empowerment bei digitaler Gewalt gelingen kann.

Ablauf der Veranstaltung und Inhalt der Fachdokumentation: Digitale Gewalt – Wissenschaft, Praxis und Strategien

Katharina Göpner, bff-Referentin

Anmoderation und Begrüßung

Sandra Boger, bff-Referentin: Aktiv gegen digitale Gewalt

Begrüßung

Nighat Dad, Anwältin, Gründerin der Digital Rights Foundation Pakistan, Initiatorin des ersten Hilfetelefons für Betroffene von online Belästigung in Pakistan

Vortrag; "When I fight for a woman's digital rights, I am fighting for equality."
“Mein Kampf um digitale Rechte für Frauen, ist ein Kampf für Gleichberechtigung.“

Prof. Dr. Nivedita Prasad, Alice Salomon Hochschule Berlin

Vortrag: Was wissen wir über die Digitalisierung geschlechtsspezifischer Gewalt? - Ein Überblick zum Forschungsstand

Felicia Ewert, Autorin und Aktivistin  

Vortrag: Digitale Gewalt und Hatespeech gegen trans Frauen

Panel: Intervention und Prävention digitaler Überwachung und Kontrolle bei häuslicher Gewalt und Stalking, Moderation Katharina Göpner

Theresa Eberle

Referentin Schutz vor digitaler Gewalt im Frauenhaus, Frauenhauskoordinierung e.V.

Christina Jankowski

Kaspersky / Coalition against Stalkerware

Inga Pöting

mobilsicher

Jenny-Kerstin Bauer

Referentin bff: aktiv gegen digitale Gewalt

 

Mehr zum bff Projekt: aktiv gegen digitale Gewalt finden Sie hier: Projektbeschreibung

Mehr zu den Forderungen, die im Projekt: aktiv gegen digitale- Gewalt entwickelt wurden, erfahren Sie hier: Forderungen

Mehr Informationen zum Buch „Geschlechtsspezifische Gewalt in Zeiten der Digitalisierung. Formen und Interventionsstrategien" von bff und Nivedita Prasad (Hg.) finden Sie hier: Pressemitteilung und kostenfreier Download