Nein heißt nein? Entwicklungen im Sexualstrafrecht

Die Istanbul-Konvention verlangt, dass alle nicht-einverständlichen sexuellen Handlungen unter Strafe stehen. Im Vortrag wurde der Stand der Reformdebatte berichtet.
Außerdem wurden die unterschiedlichen Lösungsvorschläge kritisch beleuchtet sowie Kriterien für einen wirksamen strafrechtlichen Schutz der sexuellen Selbstbestimmung entwickelt.


Die Referentin Christina Clemm ist Rechtsanwältin in Berlin. Darüber hinaus ist sie Mitglied der Kommission zur Reform des Sexualstrafrechts beim Bundeministerium der Justiz und für Verbraucherschutz.