Workshop - Sexualisiertes Verhalten unter Jugendlichen - Anmache oder Übergriff?

Information und Handlungsorientierung für psychosoziale Fachkräfte

Sexualisierte Grenzverletzungen von Jugendlichen an Jugendlichen können mit Anspielungen über das Aussehen oder die Figur beginnen. Oft geht eine unange­nehme "Anmache" über das "Spannen" in der Umkleidekabine bis hin zu nicht ge­wünschten - angeblich unbeabsichtigten - Berührungen weiter. Es können gezielte unerwünschte Berührungen an Geschlechtsteilen folgen, bis hin zu sexueller Nö­tigung oder gar Vergewaltigung.                            
Bei sexuellen Übergriffen unter Jugendlichen ist immer eine fachkompetente Inter­vention erforderlich. Ziele sind dabei sowohl Schutz als auch Bewältigung für die/den betroffene/n Jugendliche/n auf der einen Seite und eine eindeutige Bewertung bzw. Sanktionierung des Verhaltens des/r übergriffigen Jugendlichen auf der anderen Seite.
In der Fortbildung geht es um Informationen über Formen sexualisierter Gewalt sowie um die Vermittlung professioneller Handlungsstrategien.

Wo? Kinderladen-Initiative, Goseriede 13, 30159 Hannover

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

http://www.violetta-hannover.de/2018.pdf

 

 

 

 

Ort: Hannover

Zurück