Gewalt gegen Frauen

Romane für Jugendliche

Verführt

(Gabriella Olsson, 2003)

Tränen sind für die Augen, was der Regenbogen für den Himmel ist

(Anne Provoost, 1995)

Nele – Ein Mädchen ist nicht zu gebrauchen

(Margret Steenfatt, 2001)

Liebste Abby

(Hadley Irwin 1993)

Hannah und die Anderen (Adriana Stern, 2011)

Spannender Roman über ein multiples Mädchen, das Hilfe findet.

... im Fluchtgepäck ein Tagebuch voller Erlebnisse, Geschichten und Namen, die ihr Angst machen und sie verwirren. Warum musste sie von zu Hause weg? Und wer sind diese Anderen, die behaupten, zu ihr zu gehören? Es ist nicht das erste Mal, dass Hannah Dinge tut, die sie nicht versteht, böse Ahnungen hat, die durch nichts begründet scheinen, und Vorwürfe erhebt, die andere in Teufels Küche bringen …

Blutiger Sonnenaufgang. Missbraucht - und geliebt. Ein Mädchenschicksal (Lara Andriessen, 2002)

In diesem autobiografischen Roman schildert Andriessen, wie sie seit ihrem ersten Lebensjahr an dem sexuellen Missbrauch durch ihren Vater ausgesetzt war.

Die Faust des Märchenprinzen (Lara Andriessen, 2004)

Fortsetzung von „Blutiger Sonnenaufgang“. Die 15-jährige Lara flieht zu ihrem Freund, um dem sexuellen Missbrauch durch ihren Vater zu entkommen. Doch bei dem alkoholabhängigen und besitzergreifenden Bruno erwarten sie neue Torturen.