bff Qualitätssicherung

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

Der bff hat in einem verbandsinternen Diskussions- und Abstimmungsprozess eine Handreichung zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung in der Beratungsarbeit der Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen erarbeitet.
Diese Handreichung beinhaltet eine systematische Darstellung der Qualität der Arbeit von Frauenberatungsstellen und Frauennotrufen.
Die Qualitätsempfehlungen

  • wirken als Leitlinien nach innen für hauptamtliche Mitarbeiterinnen, Honorarkräfte, Praktikantinnen, aber auch für Vereinsmitglieder und Vorstandsfrauen, die häufig geschäftsführende Aufgaben übernehmen. Sie dienen dem Selbstverständnis, der Reflexion, dem Austausch und der kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Arbeit.
  • bieten Initiativen, Vereinen und Verbänden, die zukünftige Frauennotrufe oder Frauenberatungsstellen etablieren möchten, differenzierte und verständliche Informationen und geben allgemeine Anregungen für die Arbeit anderer Institutionen zum Thema Gewalt.
  • verdeutlichen nach außen, welche Dienstleistungen unter dem Dach des Bundesverbandes angeboten werden.
  • Die Qualitätsstandards richten sich an interessierte Rat- und Hilfesuchende, aber auch an Kooperationspartnerinnen und –partner, die allgemeine Öffentlichkeit, Verwaltung und Politik.

Die in der Handreichung formulierten Standards und Empfehlungen werden kontinuierlich im Rahmen des bff sowie in den einzelnen Einrichtungen auf ihre Bedeutsamkeit für Zielsetzungen, Aktualität und Anwendbarkeit überprüft und weiter entwickelt.