Suse - sicher und selbstbestimmt

Das aktuelle Projekt des bff "Suse - sicher und selbstbestimmt. Frauen und Mädchen mit Behinderung stärken" ist im Januar 2014 angelaufen. Das Ziel von Suse ist, dass von Gewalt betroffene Frauen und Mädchen mit Behinderung leichter Unterstützung erhalten.

Wir wollen unter anderem an verschiedenen Orten regionale Vernetzungen stärken und aufbauen. Dafür gibt es 5 Modellregionen im Projekt Suse:

  • Schleswig-Holstein, Region Ost-Holstein
  • Nordrhein-Westfalen, Meschede – Hochsauerlandkreis
  • Niedersachsen, Stadt und Landkreis Göttingen
  • Hessen, Wetteraukreis
  • Hessen, Landkreis Marburg-Biedenkopf und Stadt Marburg

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie mehr über die Hintergründe des Projekts, die geplanten Projektschritte und Maßnahmen und die Modellregionen. Außerdem bieten wir Ihnen eine kontinuierlich aktualisierte Übersicht der veröffentlichten Materialien sowie eine Liste hilfreicher Adressen zum Thema.

Die Online-Plattform "Suse hilft" wurde im August 2015 unter www.suse-hilft.de freigeschaltet.

Auf der Online-Plattform Suse-hilft sind Anlaufstellen und Unterstützungsangebote bundesweit zu finden. Zum Beispiel Beratungsstellen, Therapeut/innen für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen mit Behinderung oder Anwält/innen.

Wir freuen uns über weitere Hinweise und Tipps an: suse[at]bv-bff.de

Hier finden Sie Suse auf Betterplace (Online-Spenden): www.betterplace.org/p24200

 

Das Projekt 'Suse - sicher und selbstbestimmt' wird finanziell unterstützt von der Aktion Mensch und der Heidehof Stiftung.

Logo der Aktion Mensch