Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Literaturtipps

Hier finden Sie einige Literaturempfehlungen zum Thema sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz.

Tatort Arbeitsplatz. Sexuelle Belästigung von Frauen (Ulrike Gerhart u.A., 1992)

Aus männlicher Perspektive gibt es sexuelle Belästigung von Frauen nicht. Was Frauen so bezeichnen, ist für Männer "normal", ein alltägliches Ritual. Aber sexuelle Belästigung beginnt keineswegs erst beim Pokneifen und Busengrabschen. Jedes sexuell gefärbte verbale und nichtverbale Verhalten, das Frauen als unerwünscht empfinden, ist sexuelle Belästigung. Die Beiträge in diesem Buch benennen sexuelle Belästigung als Teil der sexuellen Gewalt gegen Frauen, zeigen das Ausmaß, die Hintergründe, den politischen und den rechtlichen Handlungsbedarf und was Frauen tun können.
 

Der zivilrechtliche Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz. Schriften zum Internationalen Recht: Band 120 (Tobias Mästle, 2001)

Anhand juristischer Fallbeispiele aus der alltäglichen Praxis gibt Mästle eine umfassende, für Nicht-JuristInnen verständliche Einführung in die gesetzliche Regelungsthematik des zivil-, arbeits-, und strafrechtlichen Tatbestandes der sexuellen Belästigung am Arbeitsplatz.

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz (M. Holzbecher u.a., 1990).

Schriftenreihe des Bundesministeriums für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit, Band 260