Gewalt mit Computer, Handy und Internet

Was ist das?

Internet, Computer und Handy sind spannend.
Viele Menschen haben jeden Tag damit zu tun.
Aber mit dem Computer und dem Handy
kann man auch Menschen verletzen.
Man kann Leute fertig machen und beleidigen.
Man kann sie beschimpfen oder bedrohen.
Man kann Lügen über andere Menschen erzählen oder schreiben.

Das alles nennt man auch: Digitale Gewalt.
Wir schreiben in dem Text immer: Computer-Gewalt.

Manche Jugendliche machen das vielleicht aus Spaß.
Um andere zu ärgern.
Aber die erwachsenen Täter machen das mit Absicht.
Sie wollen eine andere Person quälen.
Und der Person Angst machen.

Es gibt verschiedene Arten von dieser Gewalt am Computer.

Zum Beispiel:

  • Andere Menschen beleidigen und schlecht machen.
    Wenn man sie am Computer oder mit dem Handy belästigt.
    Zum Beispiel immer wieder E-Mails oder SMS schreiben.
  • Im Internet den Namen von einer anderen Person benutzen.
    Und dann Sachen bestellen.
    Oder Nachrichten im Namen der Person schreiben.
  • Andere Menschen filmen oder fotografieren,
    obwohl sie das nicht wollen.
  • Und die Fotos und Filme dann im Internet verschicken.
  • Anderen Menschen Bilder oder Filme über Sex schicken.
    Obwohl sie das nicht wollen.
  • Filmen oder Fotografieren von Gewalt.
    Zum Beispiel:
    Andere Menschen verprügeln oder sexuell missbrauchen
    und das auch noch filmen.
  • Private Infos über eine Person am Arbeits-Platz verbreiten.