Körperliche Gewalt

Körperliche Gewalt wird meist im sozialen Nahraum der betroffenen Frauen verübt (häusliche Gewalt). Gewalt beginnt häufig als schleichender Prozess von Grenzverletzungen und Grenzüberschreitungen und wird von betroffenen Frauen oft lange Zeit nicht als solche wahrgenommen. Häufig kommt es im Rahmen von Paarbeziehungen zu wiederholten körperlichen Übergriffen.

Betroffene Frauen reagieren sehr unterschiedlich auf Gewalterfahrungen. Wie Frauen mit der erlebten Gewalt umgehen, hängt beispielsweise von früher gemachten Gewalterfahrungen ab oder auch davon, ob es ein unterstützendes soziales Netzwerk gibt.

Viele der betroffenen Frauen fühlen sich hilflos. Sie schämen sich und haben Angst vor weiteren Übergriffen. Oft verheimlichen die Frauen, dass sie physische Gewalt erfahren haben und versuchen die körperlichen Verletzungen zu verstecken. Manche suchen Ausreden für eventuell sichtbare Verletzungen. Viele Betroffene – aber auch Außenstehende – verharmlosen die Tat, geben sich selbst die Schuld oder zumindest eine Mitschuld am Geschehenen, z.B. entschuldigen sie die Tat damit, den Täter/die Täterin provoziert zu haben.