Psychische Gewalt

Folgen

Psychische Gewalt kann erhebliche gesundheitliche, psychische und psychosomatische sowie psychosoziale Folgen haben.

Betroffene Frauen erfahren psychische Gewalt als sehr gravierend und sehr zerstörerisch. Gewalterfahrungen beeinflussen das Selbstwertgefühl der Betroffenen und ihre psychische Gesundheit in negativer Art und Weise.

Mögliche auftretende psychische Folgen der Gewalt sind ein verringertes Selbstwertgefühl, Schlafstörungen, erhöhte Ängste, Niedergeschlagenheit und Depressionen bis hin zu Selbstmordgedanken, Selbstverletzungen und Essstörungen. Oft treten weitere Stress- und Belastungssymptome auf. Manchmal zieht psychische Gewalt auch schwere psychische Erkrankungen nach sich, vor allem auch wenn betroffenen Frauen zugleich ein stabiles soziales Unterstützungsnetzwerk fehlt.

Gewalterfahrungen können sich zudem negativ auf soziale Strukturen, zwischenmenschliche Beziehungen, individuelle Lebensentwürfe und die sozioökonomische Situation auswirken. Betroffene Frauen ziehen sich oftmals zurück und brechen Kontakte zu Verwandten oder Freund/innen ab. Aufgrund der großen psychischen Belastung kann es auch zum Verlust des Arbeitsplatzes kommen.

Je länger die Betroffenen Gewalt erfahren, umso schwerer wird es, sich Hilfe von außen zu holen und umso schwerer wird auch die Intervention von außen.