Gewalt gegen Frauen

Folgen

Gewalt zu erleiden kann für die Betroffenen, aber auch für ihr soziales Umfeld, massive Folgen haben. Für die Gesellschaft sind die Folgekosten von Gewalt enorm.

Gesundheitliche Folgen

Gewalt kann unterschiedlichste Auswirkungen auf die körperliche und seelische Gesundheit haben, darunter:

  • körperliche Verletzungen wie Hämatome, Prellungen, Verbrennungen, Brüche, Zahnverlust
  • Schmerz- und Beschwerdesyndrome wie z.B. Migräne, Magendarmbeschwerden, Herzkreislaufbeschwerden, schmerzhafte Menstruation
  • psychische Beschwerden wie z.B. Depressionen, Ängste oder Selbstmordgedanken
  • Einschränkung der reproduktiven Gesundheit wie z.B. Komplikationen bei Schwangerschaft oder Geburt
  • Negative Auswirkungen auf das Gesundheitsverhalten wie z.B. Alkohol- oder Drogenkonsum und der Konsum von Psychopharmaka und Beruhigungsmitteln

Deshalb ist es wichtig, dass Professionelle im Gesundheitssystem Gewalt erkennen und sensibel für Anzeichen sind.

Weitere Informationen zur medizinischen Intervention gegen Gewalt gegen Frauen:

S.I.G.N.A.L. Intervention im Gesundheitsbereich bei Gewalt an Frauen

gesine Netzwerk Gesundheit EN gegen häusliche Gewalt

Sozioökonomische Folgen

Menschen die Gewalt erlebt haben, sind häufig auch von vielfältigen sozio-ökonomischen Folgen betroffen:

  • Folgen für die familiären und sozialen Beziehungen wie z.B. Trennung, Einsamkeit, Bruch mit der Familie oder Angst vor intimen Beziehungen
  • Auswirkungen auf Lebensentwürfe und Arbeitssituation wie z.B. Kündigung oder Arbeitsplatzwechsel, Probleme am Arbeitsplatz, Erwerbslosigkeit
  • Armut oder erhöhtes Armutsrisiko
  • Wohnungsverlust oder Wohnungslosigkeit

Generationenübergreifende Folgen

Menschen, die als Kind Gewalt erlebt haben, unterliegen einem erhöhten Risiko, im Erwachsenenleben selbst zum Täter oder zum Opfer zu werden.

Gesellschaftliche Kosten

Gewalt ist teuer. Der Schmerz und das Leid der Betroffenen lassen sich nicht in Kosten umrechnen. Gesellschaftliche Kosten im Umgang mit Gewalt entstehen z.B. durch:

  • Polizei: Einsätze, Sachbearbeitung, Ermittlung
  • Justizsystem
  • Kosten im Gesundheitssystem wie z.B. Behandlung von Verletzungen, Medikamente und Hilfsmittel, Kuren
  • Arbeitslosigkeit
  • Therapien (z.B. Traumatherapien, Suchttherapien)
  • Krankheitsausfälle am Arbeitsplatz, Wiedereingliederung
  • Unterstützungsleistungen für Betroffene

Es ist deshalb sehr wichtig, in Gewaltprävention zu investieren, Gewalt früh zu erkennen und den Betroffenen gute Unterstützung zuteil kommen zu lassen.

Spezifische Folgen

Spezifische Folgen einzelner Formen von Gewalt haben wir an anderer Stelle zusammengefasst:

Folgen von