K.o.-Tropfen

Fachliteratur

Reader „K.O.-Tropfen: Sexueller Missbrauch unter dem Einfluss betäubender Substanzen“ (Frauen-Notruf Hannover)

Der Reader „K.O.-Tropfen: Sexueller Missbrauch unter dem Einfluss betäubender Substanzen“ als Ergänzung zu der gleichnamigen Fachtagung beim Frauen-Notruf Hannover erhältlich. Neben informativen Beiträgen der Referentinnen Dr. Gertrud Rochholz und Petra Hafele sind wegweisende, aktuelle Artikel aus den Fachzeitschriften Kriminalistik und Deutsches Ärzteblatt enthalten. Außerdem umfasst er die aktuelle Datenlage zum Thema, wie sie vom Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe in einer Umfrage in 2007 erhoben worden ist. Der Reader kostet € 5,- und ist im Frauen-Notruf Hannover, Goethestr. 23, 30159 Hannover, Tel. 0511-332112, info@frauennotruf-hannover.de zu bestellen.
 

K.O.cktail? - Fiese Drogen im Glas (Notruf für für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V. – Aachen, 2010)

Der zweite INFOBRIEF „K.O.cktail? Fiese Drogen im Glas“ der Informationsreihe zum Thema K.O.-Tropfen wird hiermit vom Notruf für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.V. – Aachen vorgelegt. Seit dem Start vor über vier Jahren wird die Präventionskampagne „K.O.cktail? Fiese Drogen im Glas“ an Erfahrungen aus der Praxis weiter entwickelt und die bundesweite Aufmerksamkeit und das Engagement vieler Frauennotrufe und Beratungsstellen wird genutzt, das Informationsnetzwerk zum Thema auszubauen und zu festigen. Informationen finden Sieauf der Homepage des Frauennotruf Aachen.