Berlin: Referent*in Öffentlichkeitsarbeit des KOK e.V.

Der Bundesweite Koordinierungskreis gegen Menschenhandel – KOK e.V. ist ein Zusammenschluss von derzeit 39 Organisationen, die sich gegen Menschenhandel und Ausbeutung sowie gegen Gewalt an Frauen im Migrationsprozess einsetzen. Der Verein vernetzt erfolgreich die Mehrzahl aller spezialisierten Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel in Deutschland sowie weitere in diesem Bereich tätige NGOs.
Der KOK e.V. agiert als Schnittstelle zwischen der Praxis einerseits und Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit anderseits und schafft einen Wissenstransfer zwischen den Mitgliedsorganisationen und Politik, Verwaltung, Gesellschaft und Wissenschaft.

Für die Geschäftsstelle in Berlin suchen wir zum 01.06.2021 eine*n Referent*in Öffentlichkeitsarbeit.
Die detaillierte Stellenausschreibung gibt es unten zum Download.

Bei der ausgeschriebenen Stelle handelt es sich um eine Teilzeitstelle (29,25 Stunden/Woche). Die Stelle ist aufgrund der Finanzierungssituation des KOK zunächst befristet bis 31.12.2021, eine Verlängerung ist wahrscheinlich. Der Ausübungsort ist Berlin.

Wir freuen uns über aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen, vollständigen Unterlagen einschließlich zweier aussagekräftiger Arbeitsproben, gerne unter Angabe eines Referenzkontakts.

Bitte senden Sie diese ausschließlich per Mail an: info@kok-buero.de (als PDF-Datei, max. 5 MB)
Die Bewerbungsfrist endet am 15.04.2021.

Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich in den Kalenderwochen 18/19 statt.
Bewerbungen von Personen mit Migrationsbiografie werden ausdrücklich begrüßt.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Klie unter 030 26391176.