Kampagnen und Projekte

10 Jahre bff: Kongress und Jubiläumsempfang

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des bff fand am 2. November 2015 in Berlin der Kongress "Erfahrung - Debatte - Veränderung statt.

Über 200 Teilnehmer_innen waren gekommen, um über Entwicklungen zum Thema Gewalt im Geschlechterverhältnis zu diskutieren.

Nach einem Vortrag von Christina Clemm zu neuesten Entwicklungen im Sexualstrafrecht diskutierten Prof. Dr. Barbara Kavemann und Prof. Dr. Ariane Brenssell zum Thema Traumatisierung und Gesellschaft.

Das zweite Panel mit Prof. Dr. Sabine Stövesand und Prof. Dr. Carol-Hagemann-White widmete sich den Interventionsmöglichkeiten bei häuslicher Gewalt.

Im letzten Panel zu Mehrfachdiskriminierung und Belastung ging Heike Rabe vom Deutschen Institut für Menschenrechte auf die Situation geflüchteter Frauen ein und forderte einen effektiven Gewaltschutz für Frauen in Flüchtlingsunterkünften. Prof. Dr. Swantje Köbsell widmete sich zum Schluss der Situation gewaltbetroffener Frauen und Mädchen mit Behinderung und der Frage, wie die Behindertenrechtskonvention für einen besseren Gewaltschutz eingesetzt werden kann. 

Nach dem Kongress fanden sich viele Gäste im Berliner Abgeordnetenhaus ein, um gemeinsam auf die vergangenen 10 erfolgreichen Jahre zurückzublicken. Zu den Festrednerinnen gehörten die Parlamentarische Staatssekretärin Elke Ferner, Nivedita Prasad, Professorin an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin und Dr. Christine Bergmann, bff-Schirmfrau und ehemalige Frauenministerin. Musikalisch umrahmt wurde das Fest von Sigrid Grajek als Claire Waldoff und dem Duo KLAKK. Wir danken allen, die zum wunderbaren Gelingen des Kongresses und der Jubiläumsfeier beigetragen haben und bedanken uns sehr herzlich für die vielen Glückwünsche!

Hier können Sie nochmal das Kongressprogramm und das Programm für den Jubiläumsempfang nachlesen: