Logo bff: aktiv gegen digitale Gewalt

Aktionen und Themen

bff: aktiv gegen digitale Gewalt

Mit diesem Projekt setzt sich der bff gegen geschlechtsspezifische digitale Gewalt ein. Das Projekt wird seit 2017 vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) finanziert. Die aktuelle dreijährige Förderperiode begann zum Jahresanfang 2019.

Der bff und seine Mitgliedseinrichtungen arbeiten bereits seit mehreren Jahren zum Themenkomplex digitale Gewalt. Mit einem eigenständigen Projekt wird diese Expertise genutzt, um digitaler geschlechtsspezifischer Gewalt effektiv entgegenzutreten.

Mit digitaler Gewalt meinen wir alle Formen von geschlechtsspezifischer Gewalt, die sich technischer Hilfsmittel und digitaler Medien (Handy, Apps, Internetanwendungen, Mails etc.) bedienen und/oder geschlechtsspezifische Gewalt, die im digitalen Raum, z.B. auf Online-Portalen oder sozialen Plattformen stattfindet. Digitale Gewalt funktioniert nicht getrennt von „analoger Gewalt“, sie stellt meist eine Ergänzung oder Verstärkung von Gewaltverhältnissen und -dynamiken dar.