Pinkstinks: bff bei Kundgebung gegen sexistische Werbung dabei

Pinkstinks ist eine Kampagne, die sich gegen Sexismus in der Werbung richtet und Produkte und Werbestrategien kritisiert, die Mädchen und Frauen eine limitierende Geschlechtsrolle zuweisen. Am 1. September wird Pinkstinks ab 15 Uhr eine große Kundgebung am Brandenburger Tor in Berlin veranstalten und der bff ist auf der Bühne mit dabei! Es wird ein großartiges Bühnenprogramm geben mit Auftritten von Bernadette LaHengst, Doctorella, der Rapperin Sookee und Dirk von Lowtzow von der Band Tocotronic. Mit dabei sind auch das Missy Magazin, Anne Wizorek von #aufschrei, Occupy Barbie Dreamhouse und das Amt für Werbefreiheit. Der bff wird gemeinsam mit Terre des Femmes einen Redebeitrag machen, zwischendurch gibt´s viel Musik.

Am Tag danach wird Pinkstinks dem Deutschen Werberat eine Petition gegen Sexismus in der Außenwerbung überreichen. Veranstaltungsort ist die Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin, Ines Pohl, Chefredakteurin der taz, wird moderieren. Wer keine Zeit hat zur Kundgebung zu kommen, kann sich trotzdem beteiligen und die Petition unterzeichnen: http://pinkstinks.de/petition/

Weitere Infos zur Kundgebung gibt es hier:

http://pinkstinks.de/aktionen/demonstration/ und bei Facebook:

https://www.facebook.com/PinkstinksGermany?fref=ts