Kürzungen von Frauenprojekten in Österreich

Mit großer Sorge beobachtet der bff die Kürzungen und Streichungen der Förderung für Frauenorganisationen in Österreich. Betroffen sind unter anderem Frauenberatungsstellen und viele andere Frauenprojekte, die sich seit Jahrzehnten für die Rechte von Frauen und gegen Gewalt einsetzen. Die betroffenen Organisationen werden ihr Engagement für Frauen- und Menschrechte, Bildung, Gleichstellung, Gewaltprävention und gegen Diskriminierung reduzieren oder einstellen müssen.

Dadurch stehen Errungenschaften der Gleichstellungspolitik in Österreich in Frage, die viele Organisationen aus Deutschland und anderen europäischen Ländern als wegweisend betrachten konnten. Der bff steht solidarisch an der Seite der betroffenen Organisationen und schließt ich den Forderungen des Österreichischen Frauenrings an. Diese beinhalten die rechtliche und finanzielle Absicherung der betroffenen Organisationen.

Der Österreichische Frauenring hat einen Offenen Brief an die Regierung verfasst.