Gesundheitliche Versorgung für Frauen, die häusliche oder sexuelle Gewalt erfahren: S.I.G.N.A.L. e.V. veröffentlicht Übersetzung des neuen WHO Handbuchs

S.I.G.N.A.L. e.V. legt die deutsche Fassung des WHO Handbuchs „Gesundheitliche Versorgung von Frauen, die Gewalt in der Paarbeziehung oder sexuelle Gewalt erfahren” vor. Übersetzung und Druck erfolgten lizensiert durch die WHO und wurden vom Bundesministerium für Gesundheit finanziert.

Das Handbuch richtet sich an Mitarbeiter/innen in der Gesundheitsversorgung und soll helfen, von Gewalt betroffene Frauen angemessen zu versorgen. Beschrieben sind alle für die Erstversorgung und die weitere Unterstützung wichtigen Schritte: Sie umfassen das aktive Fragen nach Gewalterfahrungen in der Partnerschaft, die Gesprächsführung, das
Versorgen nach einer Vergewaltigung und die Befunddokumentation sowie Sicherheitsplanung und psychosoziale Unterstützung. Das Handbuch enthält Arbeitsmaterialien für die Praxis, wie Ablaufpläne, Checklisten und Gesprächshilfen. Es ergänzt die in 2013 veröffentlichten evidenzbasierten Leitlinien der WHO zum Umgang mit Gewalt in Paarbeziehungen
und mit sexueller Gewalt gegen Frauen.

Das Handbuch der WHO kann in deutscher Sprache auf der Webseite von S.I.G.N.A.L. e.V. abgerufen
werden: http://www.signal-intervention.de/index.php?np=16_3_0_0
Printausgaben können per Mail an info@signal-intervention.de kostenfrei bestellt werden (solange
der Vorrat reicht).

Der Titel der englischsprachigen Originalausgabe lautet: Health care for women subjected to intimate partner violence or sexual violence. A clinical handbook.
http://www.who.int/reproductivehealth/publications/violence/vaw-clinical-handbook/en/