BKA stellt Statistik zu Partnerschaftsgewalt vor

Kurz vor dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen haben die Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig und der Präsident des Bundeskriminalamtes Holger Münch Zahlen darüber vorgestellt, in welchem Umfang Gewalt in Paarbeziehungen bei der Polizei bekannt wird. Erstmals liegt dabei auch eine detaillierte Aufbereitung vor, die zeigt, in welcher Beziehung Täter und Opfer stehen. Die Statistik bestätigt, dass es zumeist Frauen sind, die von Partnergewalt betroffen sind (82%). Fast die Hälfte von Ihnen lebte zum Tatzeitpunkt mit dem Täter in einem Haushalt.
Insgesamt waren über 104.000 Frauen im Jahr 2015 von Partnergewalt betroffen und haben dies zur Anzeige gebracht. Gemessen an der Gesamtzahl weiblicher Opfer in den Bereichen Mord, Totschlag, Körperverletzungen, Vergewaltigung, Nötigung, Bedrohung oder Stalking ist das ein Anteil von 36% aller registrierten Fälle. Seit 2012 ist die Anzahl der erfassten Opfer um 5,5% gestiegen. Die ausführliche Statistik des BKA kann unter diesem Link herunterladen werden: Kriminalstatistik Partnerschaftsgewalt.