Nein heißt jetzt nein! - bff veröffentlicht Informationspapier zum Sexualstrafrecht

Im vergangenen Jahr ist das Sexualstrafrecht reformiert worden, seitdem gilt in Deutschland der Grundsatz "Nein heißt nein." Der bff hat eine Erläuterung der veränderten Paragrafen veröffentlicht und erläutert in seinem Informationspapier die Umstrukturierung des Sexualstrafrechts. Anhand von Beispielen werden die neu eingeführten Tatbestände verdeutlicht und es wird erklärt was strafbar ist und was nicht. Auch auf die Einführung des Straftatbestands der Straftaten aus der Gruppe und der Verknüpfung mit dem Ausweisungsrecht wird eingegangen. Das Informationspapier "Der Paradigmenwechsel im Sexualstrafrecht: Nein heißt jetzt Nein. Eine Erläuterung des neuen Sexualstrafrechtes" kann hier heruntergeladen werden: