Frauen helfen Frauen Fürstenfeldbruck startet zwei neue inklusive Projekte

Der Verein Frauen helfen Frauen Fürstenfeldbruck hat zwei neue inklusive Projekte gestartet. Mit Förderung der Aktion Mensch baut der Verein eine Stelle zur Beratung und Begleitung behinderter Frauen auf, sowie eine weitere Stelle zum Neubau des Frauenhauses. Startschuss für die neuen Projekte war am 1. März. Seitdem kümmert sich Anna Lehrmann um die inhaltlich-konzeptionelle und räumliche Vorarbeit für das neue inklusive Beratungsangebot im Frauennotruf und im neuen Frauenhaus für Frauen mit Behinderung oder Beeinträchtigung oder anderen besonderen Bedürfnissen. Außerdem gehört künftig die Beratung dieser neuen Zielgruppe zu ihren Tätigkeitsschwerpunkten.

Die Projektleitung hat Martina Nitsch übernommen. Die Sozialpädagogin und systemische Familientherapeutin war langjährig beim Frauennotruf München beschäftigt, hat das Frauenhaus Dachau mit aufgebaut und dort elf Jahre die Leitung übernommen.

Der bff gratuliert den Kolleginnen zum Projektstart und wünscht viel Erfolg bei der Umsetzung!

Weitere Infos gibt es auf der Homepage von Frauen helfen Frauen Fürstenfeldbruck.