Suse. Im Recht! digitale Abschlusstagung ist online!

„Suse schließt die Lücken beim Zugang zum Recht!“ – Strategien für einen inklusiven und barrierearmen Rechtsweg für Frauen und Mädchen mit Behinderungen

Suse Fachtag. Strategien für einen inklusiven Rechtsweg für Frauen mit Behinderungen

Suse setzt sich für einen  barrierearmen Zugang zum Recht für Frauen und Mädchen mit Behinderungen ein.

In unserem Fachtags-Video werden wir unsere Erfahrungen und Ergebnisse aus dem bff-Projekt „Suse – sicher und selbstbestimmt. Im Recht.“ vorstellen.

Der digitale Suse-Fachtag ist eine vorproduzierte Videotagung. Das heißt die Videobeiträge können ab dem 18. Juni 2020 ab 15h zur beliebigen Zeit online angesehen werden. Das ermöglicht auch in Zeit von der Corona-Pandemie einen barrierearmen Zugang zum Fachtag.

DGS-Übersetzung ist durchgehend vorhanden. Untertitel lassen sich über Youtube generieren.

Während der digitalen Tagung werden wir uns mit Expert*innen und Selbstvertreter*innen über Bedarfe, Erkenntnisse und Lösungsansätze für einen barrierearmen und inklusiven Rechtsweg für Frauen und Mädchen mit Behinderungen austauschen.

Gleichzeitig dient der digitaler Fachtag für Selbstvertreter*innen als eine Plattform, auf der sie Ihre Perspektiven und Sichtweisen auf ein gewaltfreies und selbstbestimmtes Leben artikulieren können.

Unsere Gäst*innen sind:

  • Jürgen Dusel, Behinderten-Beauftragter der Bundes-Regierung
  • Martina Puschke, Weibernetz e.V., Kassel,
  • Ricarda Kluge, Weibernetz e.V., Berlin
  • Katja Eichler, Vorstand Bundesnetzwerk für Frauen-Beauftragte in Einrichtungen, Marburg
  • Susann Schwentke, Suse-Beirat, Neumünster
  • Ursula Schele, bff-Vorstand und Suse-Beirat, Petze e.V., Kiel

Das vollständige Programm des Fachtags finden Sie hier:

Mehr zu den Forderungen, die im Suse-Projekt entwickelt wurden, erfahren Sie hier:

Die digitale Abschlusstagung ist abrufbar auf den folgenden Seiten:

www.frauen-gegen-gewalt.de
www.suse-hilft.de